Das perfekte Seminar

Was wäre für dich das perfekte Seminar? Wenn du perfekt nicht magst, ersetze dieses Wort einfach durch erfüllend, beglückend, lustvoll, liebevoll, lehrreich oder ein weiteres Wort deiner Wahl. Was würde für dich dort geschehen, sodass du nachher rundum zufrieden wärst? Hättest du liebevolle Begegnungen genossen? Deine Lust wieder entdeckt? Deinen Traumpartner gefunden? Eine alte Wunde geheilt? Deine ungebremste Lebendigkeit gefeiert? In deine Stille gefunden? Den Sinn des Lebens entdeckt? Tiefen Kontakt mit dir selbst erlebt? Das Universum umarmt? Oder wärst du vielleicht… einfach da gewesen?

Du hast es bestimmt schon mal gehört oder gelesen, die Einladung, ganz da zu sein, anwesend zu sein wo auch immer du gerade bist, oder zu sein mit dem, was ist. Das klingt für die meisten Menschen erst mal weniger attraktiv als all die schönen Geschehnisse, die ich oben aufgelistet habe. Aber es hat viel damit zu tun.

WünscheWenn wir uns wünschen, dass unsere Sehnsüchte sich erfüllen, was können wir tun? Wir können unsere Situation analysieren, Ziele formulieren, einen Plan aufstellen, wie diese zu erreichen wären und diesen Plan dann so gut es geht umsetzen. Wie klingt das? Unsere Kultur ist sehr von dieser Herangehensweise geprägt, und es scheint zwar viel zu bewirken, aber oft fühlen wir uns – wenn überhaupt – nur kurzfristig glücklicher, sollten wir eines unserer Ziele wirklich erreicht haben.

Wir können auch versuchen, unsere Wünsche loszulassen. Dieser Ansatz ist in der spirituellen Welt verbreitet. Glücklich, so heißt es, sind wir nur, wenn wir keine Wünsche mehr haben, eben wunschlos glücklich. Da scheint es absolut naheliegend, unsere Wünsche einfach loszulassen. 
Wenn ich mich so umschaue und in mich hinein spüre: so einfach scheint das dann doch nicht zu sein. Was als Loslassen daher kommt, ist doch oft eher der Versuch, unsere brennenden Sehnsüchte loszuwerden oder gar sie zu verleugnen. Was nicht wirklich befriedigt, sondern uns eher taub macht, für das, was wirklich in uns lebt.

Was also können wir tun? Was machen wir mit unseren Sehnsüchten? 
Ich habe keine einfache Antwort. Aber ich habe einen Weg entdeckt, der diese beiden Pole auf paradoxe Weise miteinander verbindet: mir meine intensivsten Wünsche eingestehen, sie voll und ganz spüren, alles für ihre Erfüllung tun, was ich bereit bin, dafür zu tun… und dann… loszulassen… 
Und nun?

Es geht immer weiter. Wünsche, die ich nicht habe loslassen können, warten darauf, dass ich sie mir wieder eingestehe, sie voll und ganz spüre, alles tue… um sie dann wieder loszulassen.

Zugegeben, das klingt eher wie der berühmte Kampf mit den Windmühlenflügeln. Wenn wir es aber eher als einen Tanz sehen und sogar genießen, dann ist die Wirkung oft erstaunlich. Wenn wir wirklich alles getan haben, was in unserer Macht steht, wenn wir unsere Verantwortung wahrnehmen und entsprechend handeln, dann gelingt es meist viel besser loszulassen. Wir bemerken, dass wir wohl Einfluss haben auf unser Leben, aber keine Kontrolle.

loslassenVielleicht stellen wir dann auch noch fest, dass es keine letzten Ziele zu erreichen gibt, sondern einen Weg zu beschreiten. Auf diesem Weg können wir lernen, die Wunder des Lebens mehr und mehr zu empfangen…

Es gibt nicht anderes zu tun, als in jedem Moment mit dem zu sein, was ist. Das ist nichts Statisches. In meinem Verständnis ist Sein höchst lebendig und paradox. Denn das jeweils aktuelle Sein besteht ja aus allem, was wir wahrnehmen können (und mehr), und dazu gehört das, was uns gefällt, was uns nicht gefällt und auch der Impuls, letzteres zu verändern.

Weniger philosophisch oder spirituell vorgebildete Menschen nennen diesen Prozess auch einfach …. leben.

Herzliche Grüße

Saleem

Über Saleem Matthias Riek

Saleem Matthias Riek ist Heilpraktiker mit dem Schwerpunkt Paar- und Sexualtherapie, Tantralehrer, Diplom-Sozialpädagoge und lebt bei Freiburg im Breisgau. Saleem ist Autor mehrerer Bücher rund um Lust und Liebe, Tantra und Spiritualität. Bisher erschienen sind "Herzenslust" (auch als Hörbuch), "Leben, Lieben und Nicht Wissen", "Herzensfeuer", "Lustvoll Mann sein" und "Mysterien des Lebens". Weitere Bücher sind in Vorbereitung, u.a. eine Romantrilogie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.