Wann?

Die Schuldenkrise habe „globale Ausmaße“ und sei eine Krise von „systemischer Dimension“. Sagt nicht irgendein Altkommunist, sondern der scheidende Chef der EZB, der Europäischen Zentralbank.
In Amerika gehen inzwischen Tausende auf die Straße, um gegen die ungebrochene Macht der Wall-Street zu demonstrieren.
Wann wachen wir auf?
Hierzulande erringen die Piraten in Berlin einen Überraschungserfolg, weil die anderen Parteien das Thema Internet verschlafen haben. Aber auch die Piraten verschlafen das Thema Finanzwelt, obwohl der Parteiname Hoffnung machen könnte. Alle reden von der Finanzkrise, aber kaum eine Analyse geht wirklich an die Prämissen des Systems: ungebremstes Eigentum und ungebremstes Wachstum.
Warum tritt keine Partei ernsthaft an, um den systemischen Mangel unseres Finanzsystems zu beheben? Oder ihn zumindest zum zentralen Thema zu machen. Alle schlafen. Hallo? Ist da wer?
Wäre es nicht an der Zeit, kollektiv aufzuwachen? Und anstatt unsere Energie in Protesten gegen vergleichsweise Lappalien wie Stuttgart 21 aufzureiben, uns auf das Wesentliche dessen zu fokussieren, was wirklich im Argen liegt? Woran geht die Welt zugrunde? It’s the economy, stupid!
Derweil tingelt eine Hamburger Ministerialreferentin für neureligiöse, ideologische Gemeinschaften und Psychogruppen, Ursula Caberta, durchs Land und warnt vor Yoga, Heilpraktikern und Waldorfschulen. Aber wer warnt uns vor der Staatsreligion? Nein, die christlichen Kirchen meine ich nicht.
Wann beenden wir den Tanz ums goldene Kalb, den im Finanzsystem immanenten, aber langfristig ruinösen Wachstumszwang? Deren Verfechter bilden nun ganz und gar keine neoreligiöse Gruppe, sondern sind die Hohepriester einer längst globalen Staatsreligion.
Leute, ich habe keine Lösung, aber es wäre doch mal an der Zeit, mindestens die richtigen Fragen zu stellen.

Oder was meinen Sie?

Herzliche grüßt

Saleem Matthias Riek

Über Saleem Matthias Riek

Saleem Matthias Riek ist Heilpraktiker mit dem Schwerpunkt Paar- und Sexualtherapie, Tantralehrer, Diplom-Sozialpädagoge und lebt bei Freiburg im Breisgau. Saleem ist Autor mehrerer Bücher rund um Lust und Liebe, Tantra und Spiritualität. Bisher erschienen sind "Herzenslust" (auch als Hörbuch), "Leben, Lieben und Nicht Wissen", "Herzensfeuer", "Lustvoll Mann sein" und "Mysterien des Lebens". Weitere Bücher sind in Vorbereitung, u.a. eine Romantrilogie.
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Politik, Widersprüche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Wann?

  1. André sagt:

    Ich finde erstaunlich, was unsere Wirtschaft leistet. Wir können unsere Umwelt nach unseren Vorstellungen gestalten, entwickeln ständig Neues und können uns der geistigen Entwicklung widmen. Wann hatten schon so viele Menschen diese Möglichkeiten?
    Ich finde, der Kapitalismus ist keine Weltreligion, sondern einfach eine Organisationsform, bisher ohne Alternative. Ich wünsche mir mehr Toleranz gegenüber den Börsenzockern und mehr Verantwortungsbewusstsein für die globalen Vorgänge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.